Bild

Schulzentrum Pieschen

Landeshauptstadt Dresden
vertreten durch
STESAD GmbH

Zeitraum08.2018 - 10.2019
BGF28.473 m²
Kostenca. 69 Mio. €
Baukostehn


Planungsbeteiligte    

Architekt

ppp architekten +

stadtplaner GmbH
StatikBSC Bauplanung
Sachsen
Consult GmbH
Brand-Thiele Brandschutz
schutzGmbH
Bau-Werner Genest und
physikPartner Ingenieur-
gesellschaft mbH
HLSIB Rathenow
BPS GmbH
Aussen-Böger & Jäckle
anlagen

 

 

Stellung der Oberbauleitung des Bauherren und Planungskoordination

Im Zuge der Entwicklung des neuen Schulstandortes in Dresden Pieschen wurde vom Bauherrn eine Oberbauleitung eingesetzt. Bei dem Schulzentrum handelt es sich um ein 5-zügiges Gymnasium nebst einer zugeordneten 3- und 1- Feldsporthalle, sowie einer 5-zügigen Oberschule mit einer 3-Feldsporthalle für dann 2100 Schüler und 200 Lehrer.

Es galt den Fertigstellungstermin unter Einhaltung der geforderten Ausführungsqualitäten zu sichern um die reibungslose Aufnahme des Schulbetriebes erreichen zu können.

Da die Fertigstellung des Gesamtkomplexes gefährdet war, wurden die Terminabläufe vollkommen umgebaut und ein Lean-Takt-Plan eingeführt, der eine genauere Kontrolle über den erreichten Baufortschritt in einer bestimmten Zeit ermöglichte.

Um den Abschluss des Planungsprozesses zu erreichen, fanden regelmäßige Planungsbesprechungen statt. Später erforderliche Planungen für die Baustelle wurden erstellt und in den Ausführungsprozess eingebracht.

Störungen im Bauablauf wurden weitestgehend dadurch vorher erkannt und Nachtragspotenzial identifiziert, weil eine technische und kaufmännische Prüfung der Leistungsverzeichnisse und der zur Verfügung stehenden Ausführungsplanung durchgeführt wurde.

Der Bauprozess wurde bis hin zu den erforderlichen Wirkprinzipprüfungen und der TÜV-Abnahme begleitet und die fristgerechte Eröffnung der Schulen sichergestellt.

Neben der Stellung eines Teils der Oberbauleitung erfolgte die Erstellung eines Raumbuchs, die Zusammenstellung der Gewerke und Objektdokumentation und das Abfassen eines Nutzerhandbuchs.