Bild

Haus W

privat

Zeitraum2012 - 2013
NF219 m²
Kosten285.000 €
Lph1-6


Planungsbeteiligte    

StatikIB Vogel
Brand-IB Hartmann
schutz

 

 

Umbau und Erweiterung eines denkmalgeschützten Wohnhauses in Coswig

Das zweigeschossige Wohnhaus mit integriertem Stall und Scheune sowie Nebengelassen im Coswiger Ortsteil Kötitz geht auf das Jahr 1831 zurück und steht unter Denkmalschutz. Mit dem Bauvorhaben wurden zwei vermietbare Wohnungen hergestellt, die sich jeweils über drei Geschosse erstrecken. Eine Wohnung findet ihren Platz im nördlichen, schon historisch als Wohnbereich genutzten Teil des Hauses, dessen Bestand weitgehend erhalten blieb. Die zweite Wohnung ist im (historisch landwirtschaftlich genutzten) umgebauten und erweiterten Teil des Gebäudes eingerichtet.

An Stelle baufälliger Nebengelasse wurde ein Anbau errichtet, der Eingangsbereich, Küche und WC aufnimmt und den Zugang zum bestehenden Gewölbekeller integriert. Als Grenzbebauung zum Nachbargrundstück setzt der Anbau die relativ geschlossene Fassade des Bestandes fort und geht in die bestehende Gartenmauer über. Nach Süden öffnet sich die Wohnung mit einer überdeckten Terrasse in Richtung des Gartens und der nahen Elbwiesen.

Im bestehenden Gebäude wurden alle Außenwände innen gedämmt und zum Teil mit Wandheizung versehen. Alle Fußbodenkonstruktionen und alle Wand- und Deckenoberflächen wurden neu hergestellt. Sämtliche Fenster wurden denkmalgerecht erneuert und die haustechnischen Anlagen wurden neu installiert. Da das bestehende Dachtragwerk stark beschädigt war, wurde es abgebrochen und – unter Beibehaltung der historischen Form und Konstruktionsprinzipien – als gedämmtes Dach und um zwei Gauben erweitert neu errichtet und ausgebaut.