Bild

Louisenstraße 46

Stesad GmbH Dresden

Zeitraum2001 - 2003
BGF450 m²
BRI1.160 m³
Kosten560.000 €
Lph2-9


Planungsbeteiligte    

StatikIB Vogel
HLSIB Garbe

 

 

Instandsetzung und Modernisierung eines denkmalgeschützten Gebäudes, Dresden

Das aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammende Wohnhaus gehört zu den ältesten Gebäuden der Äußeren Neustadt in Dresden. In den Jahren 2002 und 2003 wurde das zunehmend ruinöse und ungenutzte Gebäude zu einem Beratungszentrum für den Malwina e.V., einem freien Träger der Jugendhilfe, umgebaut. Aufgrund des schlechten baulichen Erhaltungszustands sowie der Anforderungen an den baulichen Brandschutz mussten massive Eingriffe in die Bausubstanz vorgenommen und die Grundrisse den neuen Nutzungserfordernissen angepasst werden. Bei der Sanierung wurde das Ziel verfolgt, die zu erhaltenden alten Teile des Gebäudes in ihrer Ursprünglichkeit wirksam werden zu lassen und sorgfältig instandzusetzen, aber die neuen hinzukommenden Bauteile und Elemente auch als Zutaten unserer Zeit sichtbar zu machen. Auffälligstes Merkmal des sanierten Gebäudes ist wohl das neue Treppenhaus auf der Hofseite, das eine nutzungsneutrale Erschließung der vier Etagen des Gebäudes sichert und sich deutlich aus der ursprünglichen Gebäudekubatur herausschält.