Bild

Technologiezentrum III

STESAD GmbH

Zeitraum2007 - 2008
BGF6.800 m²
Baukosten9,1 Mio. €
Lph1-6

Planung eines neuen Produktionsgebäudes für zwei mittelständische Betriebe

Unter den Vorgaben eines Masterplans für das gesamte Areal aus dem Jahre 1994 wurde ein Gewerbebau für zwei mittelständische Firmen geplant.

Das Gebäudevolumen setzt sich aus einem dreigeschossigen Riegel und einem flacheren, zweigeschossigen Anbau zusammen. Die Nutzung des Baus durch zwei eng zusammenarbeitende Firmen legt die Einrichtung einer gemeinsam genutzten Zone ("Tenne") im Gebäudezentrum nahe. Diese Tenne verbindet die Anlieferzonen mit den Produktionsbereichen (UG bis 1.OG) und bildet somit das Rückgrat der logistischen und technischen Erschließung. In der bogenförmigen Spange und dem 2. OG befinden sich Räume für Forschung, Entwicklung und Verwaltung. Der Neubau wird unterirdisch an den Bestand angeschlossen.

Die äußere Erscheinung entwickelt die Gestaltungsmerkmale des Bestandes weiter. Das Klinkermauerwerk nimmt Bezug auf die ehemalige Nutzung des Areals als Ziegelei, bandartige großflächige Verglasungen verweisen auf moderne Produktionsbedingungen. Die Gestaltung im Inneren entsteht aus den Vorgaben an flexible Nutzbarkeit und robuste Detaillösungen bei höchsten technischen Anforderungen an die Einzelelemente.