Bild

Firmenzentrale Schott AG Mainz

Ed Züblin AG

Zeitraum2008 - 2009
BGF12.500 m²
BRI26.500 m³
NF7.700 m²
Kosten18,6 Mio. €
Lph5


Generalplaner   

JSK International


Planungsbeteiligte 
   

Wagner+Günther
Architekten Jena
StatikBarth+Rugenstein
HLSIB Duba GmbH

 

 

Sanierung und Erweiterung Bürogebäude V2

Ein viergeschossiges Bürogebäude aus den sechziger Jahren, bestehend aus einer Stahlbeton-Skelettkonstruktion mit Rippendecken, wenigen aussteifenden Querwandscheiben und außenliegenden Fassadenstützen aus Beton mit Zwischenausfachungen aus Klinkermauerwerk soll vollständig saniert und erweitert werden.

Vor den ca. 66 m langen und 15 m tiefen Gebäuderiegel werden zwei turmartige Erweiterungsbauten mit einer Grundfläche von jeweils 17,5 m x 17,5 m errichtet, die ein völlig verglastes, ca. 25 m hohes Atrium einschließen. Das bestehende Gebäude wird um zwei Geschosse aufgestockt, so dass aus dem viergeschossigen vertikal gegliederten Baukörper ein kompakter, sechsgeschossiger Glaskubus entsteht.

Mit dem Umbau wird die Büroorganisation der ehemals zweihüftig in langen Zimmerfluchten aneinander gereihten Büroräume völlig verändert, es entstehen Licht durchflutete Kombibüros, bei denen Einzel- und Doppelarbeitsplätze sowie größere zusammenhängende Teamarbeitszonen ineinander greifen und untereinander nur mit gläsernen Bürotrennwänden separiert sind.
Auf Basis einer Entwurfs- und Genehmigungsplanung des Büros JSK International war innerhalb kurzer Frist die Ausführungsplanung zu erstellen, sämtliche Details zu entwickeln und mit dem Auftraggeber abzustimmen. Die Planungs- und Bauzeit begann im September 2008, die Objektübergabe fand Ende November 2009 statt.

 

© Fotos: Schott AG, Mainz